BODY { scrollbar-base-color:FFFFFF; scrollbar-track-color:ffffff; scrollbar-face-color:000000; scrollbar-highlight-color:FFFFFF; scrollbar-3d-light-color:FFFFFF; scrollbar-dark-shadow-color:000000; scrollbar-shadow-color:000000; scrollbar-arrow-color:FFFFFF; }
sz0000_logo_sm

SchnurZ - Theatergruppe der ev. luth. Friedenskirchengemeinde in Göttingen

ueber uns-logo-queer

[Geschichte] [Gruppe] [Aktionen] [Vorstand] [Satzung]

         Eine kurze Chronik über SchnurZ

 

1993

entsteht SchnurZ aus einer Aktivgruppe eines Stadtteilcafes auf dem Holtenser Berg in Göttingen. Mit einem bescheidenen Start von nur 5 Mitgliedern.

1993

afdw_plakat_ vsm

wird mit Anruf für den Weihnachtsmann ein erstes  Projekt auf die Beine gestellt.

1994

sheraz_plakat_vsm

folgt Sherazades Fest, ein von Udo Wilmering verfasstes Stück, ein orientalisches Märchen nach Motiven aus 1001 Nacht.

1995

aus der Sparte Kleinkunst Ich hab' das Fräulein Helen baden seh'n! Lieder der 20er und 30er Jahre, für die Bühne inszeniert.

1996

schneewitti_sm

eine Persiflage auf das bekannte Märchen der Gebr. Grimm. Einen Zwerg und einen Spiegel und eine böse Stiefmutter und natürlich auch ein Schneewitti.

1997

ab jetzt ist unser Domizil in der Friedenskirchengemeinde auf dem Hagen. Zu dieser Zeit wird auch der Name der Theatergruppe SchnurZ aus der Taufe gehoben, der bis heute seine Gültigkeit hat.

1998

findet Mit Pferd wäre das nicht passiert, das bis dahin größte Projekt statt. Eine von Udo Wilmering und Jens Borchers verfasste Westernrevue mit Gesang und Showeinlagen.

2000

folgt ein Lustspiel von Ephraim Kishon - Zieh den Stecker  raus, das Wasser kocht. Ein Stück, in dem er die Kunst und die Leute, die davon etwas zu verstehen glauben, in seiner ihm typischen Art unter die Lupe nimmt.

2001

wird es kriminell. 10 kleine Negerlein, ein Kriminalstück von Agatha Christie, wird auf die Bühne gebracht. SchnurZ geht Online. Die Mitgliederzahl ist mittlerweile auf 20 angestiegen.

 

unsere erste Open - Air - Aufführung unter der Burgruine Hardenberg                                                      

2002

 ...und wir lernen Theater. (1 Jahr lang ‘Kleine Schauspielschule) Von der Rolle zur Inszenierung und von den Brettern zur Bühne. Abschluss als Gemeinschaftsproduktion: Die drei Fragen, ein Mysterienspiel von Marina Busco und Udo Wilmering, nach Leo Tolstoi und Motiven der Pfalz- Grona Legenden.

2003

gehen wir weit in die Geschichte zurück .Wir begeben uns auf Hexenjagd Anno 1692. Ein Stück des amerikanischen Schriftstellers Arthur Miller.

2004

werden wir wieder komisch. Ihr seht den Hasen nicht aber Elwood P. Dowd. "Mein Freund Harvey" von Mary Chase

2005

"Vorsich Trinkwasser" . Eine Farce aus dem kalten Krieg, von einem Meister der Kommödien Woody Allen.

2006

kul_plakat_vsm

Ein klassisches Drama:Zwei Menschen die sich nicht finden können. "Kabale und  Liebe"(Luise Miller) von Friedrich Schiller. Näheres gibt es im Achriv, einfach das Plakat anklicken.

2007

dmwa_plakat_max

Mal wieder ein Krimi "Ein Mord wird angekündigt"(Agatha Christie) in Clipping Clegghorn steht es in der Zeitung, heute Abend wird eine Mord geschehen. Diesen Fall wird Miss Marpel auflösen.

2008

tf-plakat

Ein unterhaltsames Familiendrama"Tenga Famiglia" von Joe Di Pietro. Die italo-amerikanischen Großeltern in New York, wollen ihren Enkel Nick nicht nach Seattle gehen lassen, mit allen Mitteln.

2009

SNUR-Plakat-Frieden-A3

Eine aussergewöhnliche Krimikomödie von Norman Robins “Schau nicht unters Rosenbeet” . Die Hanks eine ungewöhnliche Familie kämpft um ihr Erbe. Leichen pflastern ihren Weg.

2010

SC plakat motiv farbe Kopie

Dieses Drama spielt in den Südstaaten. Charlotte Hollies soll um ihr Erbe gebracht werden “Sweet Charlotte” durchschaut erst am Ende das miese Spiel ihres Arztes und ihrer Cousine.

2011

IC - Plakat 1a

 “Ill Campielleo” . In einem Hinterhof in Venedig buhlen die jungen aber auch die alten Frauen um die Gunst einens vermeindlich reichen Aristokraten. Wer wird am Ende in den Hafen der Ehe eingehen?

2013

plakat 1a

Ausgehendes 19.Jahrhundert in London.“Lady Winder - meres Fächer ” , versursacht große Verwirrung in den höhereen Gesellschat Londons. Wer ist hier die gute Frau Lady Windermere oder Mrs. Erling?

2015

plakat dsonds_2

Eine aussergewöhnliche Geschichte eines Pariser Psychiaters wurde in “Da sein oder nicht das sein“ erzählt. Sind die Protagonisten real oder nur die Fiktion einer Schriftstellerin?

2016

DHDBA-Plakatentwurf-1a

Das Haus der Bernarda Alba” . Dieses Drama von dem spanischen Nationaldichter Franzesco Lorca brachte die DarstellerInnen mit seinen emotionalen Herausforderungen an die Grenzen. Doch das Ergebniss beeindruckte und berührte viele ZuschauerInnen.